Melanie Huynh: Wenn Mode auf Self-Care trifft

Heute haben wir beschlossen, die Zeit für eine Weile anzuhalten. In diesem Monat haben wir bei Monnier das "Slow-Life" eingeführt: Wir haben gelernt, das Tempo zu reduzieren und uns Zeit für uns selbst zu nehmen. Diese Woche haben wir die Expertin für Self-Care, Melanie Hyunh, Gründerin von Holidermie, um Tipps gebeten, die uns auf unserem Weg zum Slow-Life begleiten.
 

Mit ihrer Leidenschaft für Mode und gesunde Schönheitsrituale hat Mélanie im Jahr 2019 Holidermie gegründet. Eine Marke, die in Frankreich hergestellte, cleane und vegane Produkte vertreibt, die auf einem ganzheitlichen Ansatz für Schönheit basieren.

Ihr ultimativer Style-Tipp für den Winter:

"Im Moment liebe ich es, im Home Office Total Looks im Jogging-/Cosy-Stil zu tragen. Und auch zu Hause trage ich schöne Sneakers oder übergroße flache Stiefel zu diesem Look. Wenn es richtig ungemütlich ist, wie jetzt gerade, trage ich bunte Pullover mit 80er-Jahre-Prints. Es verleiht mir ein pfirsichfarbenes und viel strahlenderes Aussehen! Ich kombiniere sie gerne mit Denim und Cowboy Boots oder großen Stiefeln. Und ich bin ein Fan von Accessoires wie Halsketten, Chains, Tüchern, Ringen..." 

Ihre aktuellen Lieblingsmarken: Maison Kitsuné, Paco Rabanne, Isabel Marant...


Ihre täglichen Self-Care-Maßnahmen:

"Ich stehe jeden Morgen gegen 6:30 Uhr auf. Ich nehme meine Holidermie Nahrungsergänzungsmittel ein. Dann trage ich Kosmetika auf und mache 5 bis 10 Minuten Gesichtsyoga. Dann trinke ich einen frischen Saft mit dem adaptogenen Schönheitspulver und unserem Skin Elixir Tee. Zum Abschluss mache ich 30 Minuten Yoga oder Meditation.“